Donnerstag, 15. Oktober 2020

Quarantäne in Thailand (Tag 8 bis 14)

8.Tag (15.10.2020)


Tag 8 begann wie alle anderen Tagen mit der Morgentoilette, Frühstücken und Körpertemperatur messen. Heute wird zum ersten Mal mein Zimmer von Hotelangestellten gereinigt. Ich denke mal das dies geschehen wird, wenn ich mich an der frischen Luft bewege.

Ich telefoniere jeden Tag mehrmals mit meiner Frau. Sie freut sich auch riesig, dass wir uns bald wieder sehen können. Zur Zeit kümmern sich meine Frau und ihre Familie um unseren großen Garten, welcher eine Fläche von 3200 m2 hat. Sie möchte, dass bei meiner Ankunft möglichst alles gepflegt und sauber aussieht, damit ich mich nach der Hotel Quarantäne zuerst mal ein paar Tage ausruhen kann.  

Das Highlight des Tages war für mich der Gang auf die Dachterrasse. Heute habe ich mich für 18 Uhr 20 eingetragen, um noch den Untergang der Sonne zu sehen. Doch leider war es bewölkt und bereits um 18 Uhr 10 dunkel. 😂😂 Es tat trotzdem gut, sich ein wenig bewegen zu können.

Nach dem duschen habe ich noch 3 Stunden am Laptop verbracht und mir ein paar YouTube Filme vom Auswanderer Herbert Huppertz angeschaut. Ich mag seine Reise-Videos welche er auf seinen Motorrad-Touren durch Thailand dreht. 

Gute Nacht, bis Morgen.


9.Tag (16.10.2020)

Heute habe ich mal wieder auf meinen Quarantäne-Plan geschaut und mit Freude festgestellt, dass ich "nur" noch 6 ganze Tage in Quarantäne bin und am 7. Tag (hoffe früh am Morgen), endlich nach Hause fahren darf.

Morgens um 2 Uhr hat mir Blick Reporter Michi noch eine "Messenger" Nachricht gesendet, mit dem Hinweis, dass heute der Artikel über meine Hotel-Quarantäne in  Blick online veröffentlicht wird. Mit dem Artikel erhoffe ich mir natürlich auch, möglichst viele neue Leser für meinen Blog zu finden.

Bereits am Morgen früh bekam ich Nachrichten per Mail, Messenger, WhatsApp, von Freunden und Bekannten, welche den Artikel im Blick entdeckt hatten. Ich bekam auch mehrere Facebook-Freundschaftsanfragen, welche ich aber teilweise abgelehnt habe. Gerne freue ich mich darüber neue Leute kennenzulernen. Ich mag es aber nicht, wenn man beim Facebook Profilfoto nicht erkennen kann, mit wem man es zu tun hat. 


Olav ist "fast" keine Früchte

Wer mich besser kennt weis, dass ich so gut wie nie Früchte esse und dies obschon ich in einem Land lebe, wo man die wohl besten Früchte der Erde essen kann. Ab und zu mal eine Baby-Banane, oder ein paar Stücke einer Papaya aus unserem Garten schon, aber mehr geht nicht. Ich weis nicht warum dies so ist, denn in der Kindheit wurde ich nie gezwungen Früchte zu essen.


Fruits ASQ Hotel Maple Bangkok

 
So sehen die Früchte aus, welche man 3x am Tag serviert bekommt.

Olav ist nun Früchte 😁😂

Eine Quarantäne kann auch was positives sein. Denn ihr glaubt es kaum, ich esse seit dem ersten Quarantäne Tag, 3x am Tag Früchte und sie schmecken mir sogar. Meine Frau konnte es auch kaum glauben als ich es ihr erzählte. Nun hoffe ich, dass dies so bleiben wird und ich auch in Zukunft mehr Früchte essen werde.



10. Tag (17.10.2020)

Die Zeit geht doch schneller vorbei als ich anfangs dachte. Heute habe ich im Quarantäne Plan gesehen, dass der heutige Tag von der Farbe gelb zu weiss gewechselt hat. Soll wohl heissen, dass man immer weniger eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellt. 

Information / Travel Certificated

Heute oder Morgen bekomme ich Informationen zum Check-out, welcher in 5 Tagen sein sollte. Dazu gibt es wohl auch noch ein Travel Certificated. Ich hoffe, dass es ein kleiner Ausweis ist, welcher man mit einem Band um den Hals tragen kann, damit jeder sieht, dass man gesund ist.

Heute bin ich bereits um 15 Uhr auf die Dachterrasse gegangen, da laut meiner Wetter App, die Regenwahrscheinlichkeit bei 20% liegt. Die Wettervorhersage war fast richtig, denn ich blieb wenigstens 30 Minuten lang trocken. 😁 Zur Zeit ist es in weiten Teilen Thailands eher kühl. In Bangkok war es heute "nur" 25 Grad warm, wegen kühlen Winden hat es sich aber wie 20 Grad angefühlt. Das ganze hat natürlich auch Vorteile, denn so kann ich ohne Klimaanlage schlafen.



11.Tag (18.10.2020)

An meinem Tagesprogramm hat sich nichts geändert. Täglich werde ich zwischen 6 Uhr 30 und 7 Uhr geweckt. Nach der Morgentoilette gibt es wie immer das Frühstück und zwischen 7 Uhr 30 und 8 Uhr  wird die Körpertemperatur gemessen. Das nächste Highlight des Tages wird der zweite Covit-19 Test sein, welcher heute fällig ist. Wenn auch dieser Test negativ ist, bekomme ich übermorgen ein grünes Armband. Mit diesem Band darf ich dann zum Swimmingpool im 2. Stock gehen. Ja, ihr habt richtig gelesen, ich darf "nur" zum Pool gehen, aber nicht in den Pool. 


Eigener YouTube Kanal

Nicht erst seit ich in Quarantäne bin, nein auch schon viel früher, habe ich mir überlegt einen eigenen YouTube Kanal ins Leben zu rufen. Der eine oder andere wird sich jetzt wohl denken, oh nein, noch ein Auswanderer mit eigenem Kanal, davon gibt es doch schon so viele! Ich bin überzeugt, dass es auch für meinen Kanal Platz in der YouTube Welt geben wird. Wichtig dabei ist, dass man nicht versucht erfolgreiche YouTuber nachzumachen, sondern sein eigenes Konzept umsetzt. Sicher wird dies nie zu 100% gelingen, denn man wird immer mal wieder ein eigenes Video ins Netzt stellen, wo sich der Zuschauer sagt, darüber hat der bekannte YouTuber XY auch schon berichtet.


YouTube Lieblings-Kanäle

Als Thailand Auswanderer schaue ich mir seit längerer Zeit gerne die Filme von:

Mario beschreibt in seinen Videos sehr gut, was man alles braucht um hier leben zu können. In seinen Videos findet ihr zu "fast" allen Fragen rund um das Thema Auswandern, Visa-Bestimmungen, Reisehinweise und vieles mehr, eine Antwort. Seine Infos sind stehts korrekt und ihr könnt sicher sein, gut und richtig in "fast" allen Thailand-Fragen beraten zu werden. Sehr gerne schaue ich mir seine "Haus und Garten" Videos an. Für mich ist es immer wieder interessant zu sehen, wie andere Leute leben und welche Freuden aber auch Probleme in ihrem Haus und Garten entstehen können.

Herby's Videos sind hauptsächlich Reisevideos, welche er auf seinen zahlreichen Motorrad Touren gedreht hat. Man findet aber auch sehr viele interessante Videos über seine wechselnden Wohnorte, wie  Pattaya, Prachuap Khiri Khan oder Hua Hin. Dort beschreibt er auch gerne seinen Alltag mit seiner Freundin Koi. Sehr gerne schaue ich mir seine Filme an, in welchen er sich mit anderen Auswanderern trifft. Auch hier finde ich es wieder interessant zu sehen wie andere Auswanderer leben.

Auf meinem Kanal werden hauptsächlich Videos über "Mein Leben in Thailand" zu finden sein. Gerne möchte ich Euch mehr über mein Leben in Wat Sing, der Provinz Chainat und der Region zeigen. Natürlich wird es auch Videos über unser Haus, Garten, unsere Tiere und meine Hobbys geben. Was ich weniger zeigen werde, sind Videos über Visa-Bestimmungen und Fragen zur Immigration. Dafür gibt es ja wie bereits erwähnt, den YouTube Kanal von Mario. 


12. Tag (19.10.2020)

Ich hoffe natürlich, dass auch der zweite Covit-19 Test negativ ist und ich bereits heute das Testergebnis bekomme. Beim letzten Test hatte ich noch gedacht, dass eine Krankenschwester vorbeikommen würde, um das Resultat bekanntzugeben. Doch statt dessen kamen zwei Hotelangestellten, welche mir ein gelbes Armband gaben. Das Armband zeigte mir, dass ich negativ bin. Am 12. oder 13. Tag bekommt man, wenn alles i.o, dass lang ersehnte grüne Armband. Damit darf man wie bereits erwähnt in die Business Zone und an den Swimmingpool gehen. 

Ein Taxi, welches mich am 22. Oktober abholen wird, hat meine Frau bereits bestellt. Wie immer holt mich unser guter Freund Wivat, ein Taxifahrer aus Bangkok ab. Für die Fahrt vom Flughafen oder von einem Hotel in Bangkok, bis zu uns nach Hause, zahle ich jeweils 2600 Baht, inkl. Mautgebühren. Natürlich könnte ich auch mit dem Bus bis nach Wat Sing fahren. Mit großem Gepäck ist dies aber eher mühsam, da ich vom Hotel aus mit Taxi, Bus oder Bahn zuerst zur Bushaltestelle Mo Chit fahren müsste, um von dort den Bus nach Wat Sing nehmen zu können. Für die ganze Fahrt inkl. Wartezeit am  Busbahnhof, würde ich min. 5 1/2 Stunden brauchen. Mit dem Taxi bin ich in max. 4 Stunden zu Hause.

Für Gäste unseres Mango Garden Guesthouse, welche in Bangkok sind und nicht viel Geld für die Fahrt, oder lieber mit dem Bus fahren, ist der Bus natürlich eine gute Alternative zum Taxi. Vom Busbahnhof Mo Chit fahren die Busse direkt bis nach Wat Sing. Der einzige größere Halt ist in der Stadt Singburi.

Um 13 Uhr wurde wie immer nochmals die Körpertemperatur gemessen. Zur Feier des Tages wurde mir dabei das "grüne Armband" übergeben. Wie bereits erwähnt, bedeutet dies, dass auch der zweite Covit-19 Test negativ war. Die Freude ist natürlich groß, denn nun weis ich, dass nichts mehr im Wege stehen kann, damit ich in 3 Tagen endlich nach hause fahren darf.

Da ich nun das grüne Armband trage, habe ich mich gleich für ein 40 minütigen Freigang in der Pool-Area angemeldet.


Quarantine Pool


Der Weg zum Pool hat sich definitiv nicht gelohnt. Nicht etwa weil man in dem grünen Wasser nicht baden durfte, sondern weil die ganze sehr kleine Anlage lieblos gestaltet war. Es gab wohl ein paar Pflanzen, viel mehr aber nicht. 

Mein Fazit zum Hotel: Dieses Hotel eignet sich definitiv nur für Gäste, welche kurz vor dem Abflug in ihre Heimat, eine Unterkunft für 1 bis 2 Nächte suchen. Oder für Gäste welche einfach mal ein Hotelzimmer für eine Nacht suchen, um dann vor Ort was schöneres zu finden.


13. Tag (20.10.2020)

Noch zwei Tage und ich darf endlich nach Hause fahren. 😀💖 Meine Frau hat mich bereits gefragt, was ich denn gerne bei meiner Ankunft essen möchte. Ich habe mir feine Sparerips (Gadug muu) mit viel Knoblauch, in der Wok-Pfanne zubereitet, gehackter Schweinefleischsalat (Laab muu) und einen feinen Papaya Salat mit kleinen Krebsen gewünscht.


Thai Food Mango Garden Guesthouse Wat Sing

Papaya Salat mit Krebsen.


Wenn ihr mehr über "Meine thailändischen Lieblingsgerichte" lesen möchtet, dann klickt doch bitte auf den Link. Diese und viele andere leckere Gerichte gibt es in unserem Mango Garden Guesthouse. Wir würden uns freuen Euch bald wieder in unserem Gästehaus begrüssen zu dürfen.

Den Rest des Tages werde ich wie immer vor meinem Laptop verbringen. Ausserdem warte ich noch auf das "Travel Certificated", welches ich eigentlich vor zwei Tagen erhalten sollte. Natürlich möchte ich auch gerne wissen, um welche Zeit ich am 22.10.2020 das Hotel in Richtung Heimat verlassen darf.

Am späteren Nachmittag werde ich meinen Freigang wieder auf der Dachterrasse verbringen. Die Aussicht, auch wenn nur auf Baustellen, ist schöner und es macht auch mehr Spass andere Leute zu sehen. 


14. Tag (21.10.2020)

Endlich, der letzte Tag im Hotel. Ich freue mich so, Morgen endlich nach Hause fahren zu können. Die letzten paar Wochen waren für mich recht stressig und ich konnte mich auch im Hotel nicht so richtig erholen, deshalb freue ich mich auf hoffentlich viele schöne Monate in meiner Heimat Wat Sing.

Auch ich bin kein Hellseher, vermute aber, dass uns Corona auch in den nächsten zwei Jahren noch beschäftigen wird. Thailand wird sich in dieser Zeit vermutlich nicht gross öffnen und eine Hotel-Quarantäne wird es auch in den nächsten Monaten noch geben. 

Bis März 2020 dachten die meisten Menschen, das Leben wäre bereits ein Jahr vorher planbar und es ist selbstverständlich, dass man dann reisen kann, wenn man möchte. Covit-19 hat uns alle eines besseren belehrt und uns gezeigt, wie schnell alles anders sein kann. Auch wir, welche zum Glück "nur" teilweise vom Tourismus leben, mussten dies leider schmerzhaft miterleben. 

Wie bereits erwähnt warte ich immer noch auf das Travel-Certificated und natürlich auf die Nachricht um welche Zeit ich Morgen das Hotel verlassen darf. Dies gibt mir die Zeit, quasi ein "Schlusswort" zu meiner Hotelquarantäne zu schreiben. 


Schlusswort zu meiner 15 tägigen Hotel Quarantäne

Ich habe die 15 Tage besser überstanden als ich Anfangs gedacht hatte. Wenn man wie ich, immer etwas zu tun hat, gehen die Tage doch ziemlich schnell vorbei. Das mühsamste sind sicherlich die ersten 
6 Tage, an welchen man das Zimmer nicht verlassen darf. Ich fand es auch die Zeit nach den Covit-19 Tests ein wenig stressig, bis man wusste das der Test negativ ist. Nicht das ich angst hatte positiv zu sein, sondern mehr der Gedanke, dass wegen eines Fehlers beim testen, mein Testergebnis, positiv ausfallen könnte. Die Angst oder besser gesagt Befürchtung ist nicht ganz unbegründet, da mir mein Hausarzt in der Schweiz sagte, dass bei den vielen Testergebnissen, auch öfters Leute ein "positives" Ergebnis bekamen, obschon sie gesund, sprich negativ waren. In der Hotel Quarantäne wäre dies sicherlich sehr mühsam gewesen, da man den Rest der Zeit zu 100% in einem Spital verbringen müsste und sich die Quarantäne Zeit noch weiter verlängert hätte. Darum bin ich froh, Morgen nach Hause fahren zu können. 

Wenn ihr demnächst auch in eine Hotel Quarantäne in Thailand gehen müsst, empfehle ich Euch, vorher genügend Süssigkeiten, Chips, etc. zu kaufen. Nicht alle Hotels bieten die Möglichkeit an, ausserhalb des Hotels online Waren bestellen zu dürfen. 

Die letzten Stunden im Hotel

Heute habe ich noch die Information erhalten, dass ich Morgen zwischen 6 Uhr und 12 Uhr den 
Check-out machen kann. Ich habe mich für 9 Uhr entschieden und bereits unseren Fahrer informiert, dass er mich um 9 Uhr 30 abholen soll. Morgen werde ich auch noch zwei Zertifikate bekommen, in welchen bestätigt wird, dass ich 15 Tage in Quarantäne war und kein Covit-19 habe. 

Mein erstes kühles Bier nach 15 Tagen, werde ich wohl erst zu Hause trinken können. Da im Maple Hotel nur Quarantäne Gäste logieren, ist das Restaurant und die Bar geschlossen. 😓 

Ich hoffe Euch haben meine zwei Posts zum Thema "Quarantäne in Thailand" gefallen. 



Wenn Euch mein Blog gefällt, würde ich mich freuen wenn Ihr ihn abonniert und als "Follower" folgt. 

Ihr findet meinen Blog auch auf Facebook: https://www.facebook.com/Watsingolav

Keine Kommentare:

Kommentar posten